….wie man beim fliegen nicht weiterkommt

12. April 2011 Crash, Heli, T-Rex 600 ESP, T-Rex 700 E
Hallo
….wie man beim Fliegen nicht weiterkommt durfte ich vorletztes Wochenende erleben, als mir beim Fliegen und quatschen (im Flips fliegen) das Gehirn aussetzte.
Der 600er knallte zu Boden, konnte grad noch den Motor-Aus Schalter betätigen, um schlimmeres zu vermeiden. Sofort war ich wie erstarrt, nur meine kleine Steffi lief zum Heli. Ich stand erst mal nur da, für mich kam es vor wie Stunden… WAS war das? Was war passiert? Verknüppelt, ich? ohmann 🙁
Wie angestarrt lief ich zum Heli und schaute mir das Elend an, 90° so war das Heckrohr verbogen. Kaputt, die Haube die ich in 4 Tagen Kelleraufenthalt selbst Gebrusht und abgeklebt hatte; in Sekunden Zerstört, Matsch. 
Kacke!
Akku wurde weg katapultiert, eine kleine Macke, was tun? Natürlich weg damit!
Die Blätter, erst frisch mit Holos beklebt, Kaputt! Das Landegestell, herausgerissen, Bodenplatte Futsch…
was für ein Sinnloser Absturz! Der Heli war eingeflogen. Perfekt eingestellt. Und dann DAS….
Was für ein Pechtag; aber damit nicht genug. Der 700er Motor -scheinbar falsch gewickelt- Zickte mit den Regler um die Wette. Alles geändert: Timing & Co. kein Erfolg! Ein Regler abgeraucht. 700er blieb am Boden… 🙁
Was ein Pech-Wochenende, und dabei fing es so gut an: Nachtflug, für mich das 2. mal. Klappte Perfekt. Und sonst war es Super. Denn meine kleine Steffi war da.
Naja, wieder mal beim Fliegen aufgehalten worden. Aber nun wisst Ihr, das es nicht nur euch manchmal so geht. 😉
Happy End?
So in etwa: Der 700er Hat eine neue Motor-Regler Combi bekommen und fliegt nun wieder Perfekt! Der 600er ist in Reparatur, und Hoffentlich pünktlich zum Wochenende wieder Fit!
lg Dani

Archive